FANDOM


Buffy Summers
Buffy+the+Vampire+Slayer+BuffytheVampireSlayer.jpg
Erster Auftritt Das Zentrum des Bösen
Statistics
Name Buffy Anne Summers
Alias Anne
Joan
Status am Leben
Klassifizierung Jägerin
Dargestellt von Sarah Michelle Gellar

Buffy Anne Summers ist die Jägerin vom Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts.

VergangenheitBearbeiten

Buffy wurde am 19. Januar 1981 als Tochter von Hank und Joyce Summers in Los Angeles geboren. Im Alter von 8 Jahren war Buffy mit ihrer Cousine Celia eng befreundet, die beiden liebten es Superhelden zu spielen. Celia wird jedoch im Krankenhaus von dem Dämon Kindestod getötet. [1]Buffy beginnt Cheerleaderin zu werden und wird später an der Hemery High School zur Ballprinzessin und Fiestakönigin gekührt. [2]

Im Alter von 15 Jahren begann Buffy seltsame Träume zu haben, von Frauen früherer Zeiten, die gegen Monster zu kämpfen schienen. Bald darauf wird Buffy von einem älteren Mann aufgesucht, der ihr verkündet, dass sie die Auserwählte sei. Buffy muss sich ihrer Verantwortung stellen und gegen die Vampire kämpfen und dabei noch den Streitereien ihrer Eltern ausgesetzt sein. Es kommt zu einem riesigen Vampirauflauf beim Abschlussball. Buffy muss den Vampir Lothos besiegen und fackelt am Ende die gesamte Turnhalle der Hemery High ab. (Buffy, der Vampirkiller)

Buffy wird daraufhin von der Schule verwiesen. Buffys Eltern lassen sich scheiden und Joyce zieht mit ihrer Tochter nach Sunnydale um dort neu anzufangen.

Staffel 1 Bearbeiten

Nachdem ihre Eltern geschieden wurden, zieht Buffy im Sommer mit ihrer Mutter in das Haus 1630 Revello Drive in Sunnydale, Kalifornien. Sie besucht dort auch die Sunnydale High School. Zunächst wissen sie beide nicht, dass die Kleinstadt genau auf dem Höllenschlund liegt, und dass Buffys Anwesenheit dort vorherbestimmt war. An der Sunnydale High trifft sie ihre künftigen Freunde Xander Harris und Willow Rosenberg, außerdem ihren neuen Wächter Rupert Giles. Cordelia Chase, Cheerleader und mit einem eher oberflächlichem Charakter ausgestattet, steht für Buffys früheres, unbeschwertes Leben, vor ihrer Berufung als Jägerin.

Zu Angel, einem Vampir, der aufgrund eines Fluchs seine Seele zurückerhielt, entwickelt Buffy zunächst eine zwiespältige Beziehung. Erst nach und nach erkennt sie sein Wesen, und erst als sie von der Existenz seiner Seele weiß, vertraut sie sich ihm immer stärker an.

Der Meister.jpg

Der Meister

Buffys Gegenspieler ist der 1000-jährige Vampir, genannt Der Meister. Nachdem sie von Giles erfährt, dass sie gegen ihn kämpfen muss und dabei sterben wird, will sie nicht mehr die Jägerin sein und denkt sogar daran, die Stadt zu verlassen. Erst nachdem Willow die toten Körper einiger ihrer Mitschüler entdeckt, wird Buffy die Bedeutung ihrer Berufung klar und sie nimmt den Kampf auf.

Tatsächlich stirbt sie in der Konfrontation mit dem Meister, wird jedoch von Xander wiederbelebt und kann so den Meister besiegen und ihn daran hindern, den Höllenschlund zu öffnen. [3]

Staffel 2Bearbeiten

Buffy kehrt nach Sunnydale zurück, nachdem sie den Sommer bei ihrem Vater in Los Angeles verbracht hatte, und platzt prompt in eine Szene, in der sich Willow und Xander gerade näher kommen.

Sie arbeitet zunächst noch hart daran, ihre (erste) Todeserfahrung zu verarbeiten, als sich schon neues Unheil ankündigt. Spike und seine wahnsinnige Freundin Drusilla bleiben in Sunnydale. Der "Gesalbte", der dem Meister zur Wiederkehr verhelfen sollte, wird von Spike kurzerhand dem Sonnenlicht ausgesetzt. [4]

Willow beginnt eine Beziehung mit Daniel "Oz" Osbourne, Gitarist der Band "Dingoes Ate My Baby", der sich allerdings zu Vollmond in einen Werwolf verwandelt.

Auch bleibt Buffys kurzer, klinischer Tod nicht ohne Konsequenz: Mit Kendra Young gibt es erstmals zwei Jägerinnen gleichzeitig; denn wenn eine Jägerin stirbt, wird gleich ihre Nachfolgerin berufen.

Giles hingegen versucht sich Jenny Calendar anzunähern, einer Lehrerin für Informatik an der Sunnydale High und Nachfahrin von Zigeunern. Sie ist in die Geschichte des Fluches verstrickt, der auf Angel lastet und darin besteht, dass dieser seine Seele zurückerhielt und somit den Qualen seines eigenen Gewissens ausgesetzt ist.

Aus Giles' Vergangenheit erscheint Ethan Rayne; ein böser, aber schwacher Zauberer, der dennoch für einiges Unheil in Sunnydale verantwortlich ist.

BuffyAngel.jpg

Buffy und Angel

Die Beziehung zwischen Buffy und Angel wird immer intensiver. An Buffys siebzehntem Geburtstag schlafen sie schließlich miteinander [5], woraufhin ein bis dahin unbekannter Aspekt des Fluches aktiviert wird. Jeder Moment absoluten Glücks führt dazu, dass Angel seine Seele wieder verliert und somit wieder zum bösen Angelus wird. Niemand ahnt etwas von dieser Wendung, daher ist Buffy schockiert und enttäuscht, als sie dem bösen Angelus begegnet.

Jenny Calendar aber entdeckt eine Möglichkeit, den Fluch rückgängig zu machen und Angel seine Seele zurückzugeben. Doch bevor es dazu kommt, tötet Angelus sie und hinterlässt ihre Leiche in Giles' Schlafzimmer. [6]

Schließlich findet Angelus einen alten Dämon namens Acathla, den er wiederbelebt, um die Welt zu zerstören, indem er ein Portal zur Hölle öffnet. Ist das Ritual erst einmal begonnen worden, kann nur Angels Tod es wieder beenden. Die Scoobies hoffen, Angelus töten zu können, bevor das Portal geöffnet wird, doch in einer tragischen Wendung schaffen sie es, ihm die Seele wiederzugeben. Buffy trifft ihn in diesem Moment an, doch das Ritual ist schon begonnen, und sie muss ihn nun töten.

Der sadistische Direktor Snyder der Sunnydale High macht Buffy für die Gewalt und Zerstörung verantwortlich und wirft sie von der Schule. Buffys Mutter, die mit Buffy Los Angeles wegen der angeblicher Gewalttätigkeit der Jägerin verlassen hat, kann ihre Enttäuschung nicht verbergen, auch nicht, als sie von Buffy in ihr Geheimnis eingeweiht wird.

2x22BuffyBus.jpg

Buffy verlässt Sunnydale in einem Bus.

Am Ende verlässt Buffy Sunnydale, ohne Absicht, jemals zurückzukehren. [7]
"Denkst du denn ich hätte mir das ausgesucht? Hast du vielleicht 'ne Ahnung wie schrecklich das ist? Und wie gefährlich? Ich würde ja auch lieber über irgendwelche Jungs tratschen oder vor dem Fernseher abhängen. Oder sogar für die Schule lernen. Aber stattdessen muss ich die Welt retten. Andauernd."

― Buffy zu ihrer Mutter

Quelle: Spiel mit dem Feuer

Staffel 3Bearbeiten

Buffy, ihren zweiten Vornamen Anne benutzend, arbeitet als Bedienung in einem Café in Los Angeles, nachdem sie Sunnydale verlassen hat. [8] Doch nach einem kurzen Abenteuer in der Unterwelt kehrt sie nach Sunnydale zurück, wo sie auf den neuen Bösewicht trifft. Der Bürgermeister von Sunnydale, Richard Wilkins III, übernimmt diese Rolle in der dritten Staffel. Er versucht auch eine weitere Jägerin, Faith Lehane, die nach Kendras Tod berufen wird, auf seine Seite zu ziehen. Faith hat, anders als Buffy, eine weniger behütete Kindheit hinter sich und stellt sich als Buffys Antagonistin heraus, die sich ihre eigenen Regeln zurechtlegt und ihre Stärke nutzt, diese notfalls mit Gewalt durchzusetzen.

BuffyFaith.png

Buffy und Faith

Nachdem Faith aus Versehen Allan Finch, den stellvertretenden Bürgermeister, tötet [9], was für eine Jägerin strengstens verboten ist, schlägt sie sich endgültig auf die Seite des bösen Bürgermeisters [10]. Der strebt seinen "Aufstieg" zu einem vollendet dämonischen Wesen an. Unsterblichkeit besitzt er schon, und die Unverletzlichkeit verschafft er sich unter anderem durch Faiths Hilfe. Doch das eigentliche Ereignis soll bei der Abschlussfeier der Sunnydale High School stattfinden, wobei die zahlreich anwesenden Schüler und Eltern als Nahrung für das neu geschaffene Monster zu dienen haben.

Buffy soll zu ihrem achtzehnten Geburtstag einem grausamen Test unterzogen werden, welcher ihr vom Rat der Wächter aufgebürdet wird. All ihrer Jägerinnen-Kräfte beraubt, muß sie gegen einen äußerst brutalen Vampir kämpfen. Doch der Vampir entkommt, und Giles ist nicht bereit, seine Rolle zu Ende zu spielen und Buffys Leben zu riskieren. Buffy besiegt den Vampir, doch Giles wird vom Rat der Wächter entlassen [11], und Wesley Wyndam-Pryce soll der neue Wächter für Buffy und Faith werden. Buffy verweigert ihm die Gefolgschaft, und Faith will sich auf keinen Fall irgend jemandem unterordnen. [9] Später sagt sich Buffy ganz vom Rat der Wächter los. [12]

Im Verlauf der Staffel trifft Buffy auch auf Jonathan Levison und den Rachedämon Anyanka, die im weiteren Verlauf der Serie noch eine Rolle spielen werden.

Während eines Streites zwischen Buffy und Angel wird dieser plötzlich von einem Pfeil durchbohrt. Es stellt sich heraus, dass dieser Pfeil vergiftet war, und nur das Blut einer Jägerin Angel retten kann. Buffy macht sich auf den Weg zu Faith, um mit deren Blut ihre große Liebe zu retten. Im Verlauf des Kampfes rammt Buffy Faith ihr eigenes Messer in den Bauch. Diese springt blutend auf einen Laster. Buffy muss nun ihr eigenes Blut nutzen, um Angel zu retten. Sie überlebt dies nur knapp. Faith liegt im Koma. [12]

Bei der Abschlussfeier vollzieht der Bürgermeister nun den Aufstieg, wird jedoch kurze Zeit später mit großen Mengen Sprengstoff in der Schule getötet. Während die Feuerwehr noch mit Aufräumarbeiten an der Sunnydale High School beschäftigt ist, ereilt Buffy ein äußerst emotionaler Tiefschlag. Angel verläßt sie und geht nach Los Angeles. [13]

Staffel 4Bearbeiten

Buffy schreibt sich für das College an der UC Sunnydale ein, während Xander sein Arbeitsleben beginnt. Willow folgt ihr dorthin, obwohl sie Angebote von weit besseren Schulen hatte.

BuffyRiley.jpg

Riley trifft im Kampf auf Buffy

Aus den Teenagern werden nun junge Erwachsene, die zunehmend dem gesellschaftlichen Druck ausgesetzt sind. Bereits früh trifft Buffy auf Riley Finn [14], zu dem sie dann eine Beziehung aufbaut. Finn ist der Assistent der Psychologieprofessorin Maggie Walsh, welche aber gleichzeitig eine geheime Regierungseinrichtung leitet. Diese nennt sich "die Initiative" und kämpft mit militärischen und wissenschaftlichen Mitteln gegen Dämonen und Vampire. Riley und andere sind ebenfalls als Soldaten in dieser Geheimarmee, in die Buffy mit der Billigung Walshs eingezogen wird. Die Jägerin aber ist undiszipliniert und in der Mythologie verwurzelt, und so steht sie im Konflikt zu der wissenschaftlich-militärischen Sichtweise der Initiative.

Ohne Rileys Wissen lockt Walsh Buffy in eine Falle, der sie jedoch entkommt. Riley wendet sich von seiner Mentorin ab, welche allerdings ihren Masterplan fortsetzt. Selbst innerhalb der Initiative ist die Exisztenz eines Hybridwesens zwischen Mensch, Roboter und Dämon ein Geheimnis. Adam, so der Name dieses Wesens, tötet Walsh, entkommt der Initiative und wird so Buffys Gegenspieler. Er plant die Schaffung einer neuen Rasse aus frankensteinähnlichen Monstern. Buffy gelingt es, ihn zu stoppen, in dem sie sich durch Magie mit den Scoobies zu einem mächtigen Wesen vereint und so Adam besiegt.

Spike, auf die Jägerin fixiert, wird von Riley überwältigt und gefangen genommen. Er bekommt einen Chip ins Gehirn gepflanzt, der ihn daran hindert, gegen Menschen gewalttätig zu werden. Greift er Menschen an, erleidet er starke Kopfschmerzen.

Willow, die sich von Oz trennt, nachdem dieser sie mit einem weiblichen Werwolf betrogen hat [15], beginnt erst eine Freundschaft [16] und dann eine Liebesbeziehung zu ihrer Kommilitonin Tara Maclay. Später stellt sich heraus, daß Tara eine Hexe ist.

Faith erwacht aus dem Koma und greift erneut die Scoobies an, um den Tod ihres Ziehvaters Richard Wilkins III zu rächen. [17]

Staffel 5Bearbeiten

Dawn ist Buffys jüngere Schwester. Ihr plötzliches Auftauchen aber ist offenbar niemandem bewusst, denn es ist so, als sei sie schon immer da gewesen. Erst später stellt sich heraus, dass sie von tschechischen Mönchen vom Dagon-Orden aus dem mythischen "Schlüssel" geschaffen und der Jägerin zum Schutz anvertraut wurde. Gleichzeitig mit Dawn aber wurden auch alle Erinnerungen geschaffen, einschließlich ihren eigenen. Nachdem Buffy Dracula bekämpfen musste, erfährt sie durch einen Zauber von der Wahrheit, und später bestätigt sie auch den Verdacht von Joyce. Doch außer Giles erfährt zunächst niemand das Geheimnis Dawns.

Ben Wilkinson ist der Praktikant des Krankenhauses, in das sich Joyce später wegen eines Gehirntumors begeben muss. Dieser wird erfolgreich operiert und sie kann das Krankenhaus wieder verlassen. Buffy bekommt Bens Telefonnummer, und sie scheint ein Date mit ihm verabreden zu wollen.

Joyce stirbt. Buffy findet sie auf der Wohnzimmercouch und versucht, noch etwas zu retten. Doch es ist zu spät, und Buffy kann ihr nicht mehr helfen. Hilflos muss sie ansehen, wie Dawn trauert. Dawn will die Mutter mit Hilfe eines Zaubers, heimlich unterstützt von Willow und Spike, wieder zum Leben erwecken, erst im letzten Moment beendet sie das Ritual. Erst jetzt lassen die beiden Schwestern ihrer Trauer freien Lauf.

Doch gleichzeitig bekommt Buffy eine neue Gegenspielerin, die große Kräfte besitzt und Buffy mehrmals an den Rand der körperlichen Niederlage führt. Alle Nachforschungen über sie laufen ins Leere, woraufhin die Scoobies beschließen, den Wächterrat um Hilfe zu bitten. Eine Delegation unter der Leitung von Quentin Travers kommt nach Sunnydale, um die Jägerin der Prüfung zu unterziehen. Inzwischen aber weiß Buffy, dass Dawn der Schlüssel ist, der die Grenzen der Dimensionen überwindet und so die Hölle über die Welt bringen kann. Daher muss sie befürchten, dass der Rat der Wächter gegen Dawn vorgehen könnte und sieht daher der Prüfung mit Sorge entgegen.

Zu allem Überfluss tauchen noch mittelalterlich anmutende Ritter auf, welche zum Orden von Byzantium gehören. Ziel dieses Ordens ist es, den Schlüssel zu finden und ihn zu zerstören, um so die Welt zu vernichten.

Der Wächterrat beginnt in Buffys Leben zu recherchieren, doch schließlich dreht Buffy den Spieß um und stellt Travers das Ultimatum. Ohne die Jägerin sei der Rat der Wächter nichts weiter als eine Runde alter Männer, sie selbst besitze alle Macht. Quentin geht darauf ein und enthüllt, dass Glory, so der Name der blonden Frau, kein Dämon, sondern eine Göttin aus einer Höllendimension sei, aus der sie aber nach einem Machtkampf mit anderen Göttern ausgeschlossen wurde. Nun ist Glory in die sterbliche Hülle gezwungen, doch sie strebt nach dem Besitz des Schlüssels, um die Wände der Dimensionen zu zerstören und so wieder an die Macht gelangen zu können.

Glorys Grenze ist dabei ihre sterbliche Hülle: Um zu überleben, benötigt sie die geistige Energie, welche die Menschen konvergent sein lässt. Sie saugt den Menschen diese Energie aus und hinterlässt sinn- und teilnahmslos vor sich hin plappernde Verrückte. Stück für Stück nähert sie sich Dawn, ohne zu Wissen, das diese der Schlüssel ist. Ihre irdische Existenz ist dabei die ganze Zeit an Ben geknüpft, in den sie sich verwandelt. Schließlich trifft sie auf Tara, die sie ihrer geistigen Stabilität beraubt.

Die große Übermacht Glorys und die zusätzliche Bedrohung durch den Orden von Byzantium veranlasst Buffy, mit Dawn, Giles und den Scoobies zu fliehen. Einen Angriff der Ritter von Byzantium können sie durch Buffys Einsatz knapp abwehren, doch schließlich stranden sie an einer entlegenen und verlassenen Tankstelle. Giles wird schwer verletzt und Buffy telefoniert Ben zur medizinischen Hilfe herbei, während sie von den Rittern belagert werden. Ben verwandelt sich in Glory, diese kann mit Dawn entkommen, in dem sie alle Byzantium-Ritter ermordet.

Daraufhin fällt Buffy in einen Zustand der Katatonie. Eine spirituelle Begegnung mit der ersten Jägerin hat ihr mitgeteilt, dass der Tod ihre Gabe sei. Doch noch immer versteht sie den Sinn nicht, und sie fühlt, dass sie Dawn verraten hat. Willow gelingt es schließlich, Buffy aus ihrer Katatonie zu befreien.

BuffyTurmsprung.jpg

Buffy springt vom Turm

Schließlich kommt es zum Höhepunkt: durch Dawns Blut sollen die Dimensionen miteinander verschmelzen. Buffy und die Scoobies greifen an, doch obwohl sie Glory in Form von Ben töten können, wurde das Ritual begonnen. Buffy erreicht ihre Schwester zu spät. Um das Chaos aufzuhalten, müsste Dawn sterben; doch sich daran erinnernd, dass die Mönche Dawn als Teil von ihr erschaffen hatten, springt sie selbst in den Tod.Die Scoobies bleiben siegreich, aber ohne Buffy zurück. Sie wird auf einem Friedhof in Sunnydale begraben. Auf ihrem Grabstein steht: "Geliebte Schwester, ergebene Freundin. Sie hat die Welt sehr oft gerettet."

Staffel 6Bearbeiten

Jonathan Levison, Warren Mears und Tuckers Bruder Andrew Wells sind das Trio und Buffys Gegenspieler in der sechsten Staffel. Jonathan ist bereits aus früheren Folgen bekannt, Warren ist ein Roboter-Konstrukteur und hat in Spikes Auftrag einen Buffy-Roboter gebaut, welcher genau so aussieht wie die echte Jägerin. Mit Hilfe dieses Buffy-Bots versuchen die Scoobies den Eindruck zu erwecken, die Jägerin sei noch am Leben, während sie selbst auf Vampir- und Dämonenjagd gehen.

Dawn kommt am wenigsten mit Buffys Tod zurecht. Willow, Tara, Anya und Xander wollen versuchen, Buffy wieder zum Leben zu erwecken. Dieser Plan geht von Willow aus, und ohne Wissen von Dawn oder Spike wird die magische Wiedererweckung durchgeführt. Die Zeremonie wird von einer Horde Rocker-Dämonen unterbrochen, und die Scoobies müssen fliehen. Zunächst geht Willow davon aus, dass die Wiedererweckung gescheitert ist. Doch Buffy erwacht in ihrem Sarg und muss sich aus ihrem eigenen Grab befreien.

In Sunnydale haben derweil die Dämonenrocker eine Welt der Zerstörung geschaffen. Buffy glaubt sich in der Hölle und reagiert verängstigt auf das Auftauchen ihrer Freunde. Willow glaubt, sie habe Buffy aus einer grauenvollen Höllendimension befreit. Zunächst vertraut sie sich Spike an, später erfährt auch der Rest der Scoobies Buffys Geheimnis. Besonders Willow ist entsetzt, denn sie hat Buffys abweisendes und distanziertes Verhalten bisher auf die Höllenqualen zurückgeführt. Doch Buffy sagt, sie sei im Himmel gewesen, bis sie von ihren Freunden von dort vertrieben wurde.

Auch nach dieser Offenbarung hat Buffy große Probleme mit dem Erwachsensein. Giles geht zurück nach England, weil er erkennt, wie er Buffy zu sehr davon abhält, ihre Probleme alleine zu lösen. Es stellt sich heraus, dass es überall nicht gut läuft: Dawn ist eine Kleptomanin, das Geld wird so knapp, dass Buffy einen Job im Schnellrestaurant "Double Meat Palace" annimmt, und auch ihr Gefühlsleben ist durcheinander.

BuffySpike.png

Buffy küßt Spike

Sie benutzt Spike und schläft mit ihm, stößt ihn aber immer wieder vor den Kopf, indem sie ihm sagt, wie sehr sie ihn verachtet. Sie hasst sich selbst dafür, dass sie sich mit Spike einlässt. Dieser Selbsthass geht so weit, dass sie beinahe die Scoobies und Dawn umbringt, weil sie einer Illusion, ausgelöst durch das Gift eines Dämons, unterliegt. In dieser Illusion ist Buffys gesamtes Leben in Sunnydale, inklusive ihrer Freunde und Dawn, nur eine schizophrene Wahnvorstellung. Tatsächlich sei sie in einer psychiatrischen Klinik in Los Angeles. Ihre Mutter ist in dieser Illusion noch am Leben und mit ihrem Vater zusammen.

Willows Beziehung zu Tara gerät derweil -- weitgehend unbemerkt von der distanzierten Buffy -- unter Druck. Tara befürchtet, dass Willow zu viel Magie benutzt und süchtig danach wird. Zunächst verspricht Willow Besserung, doch sie wendet statt dessen eine Zauber an, der Tara alles vergessen lassen soll. Doch der Zauber wirkt zu stark und alle Scoobies sind für einige Stunden ohne Erinnerung an sich und ihr Leben. Sie geraten dabei in Gefahr, woraus sie erst in letzter Sekunde entkommen können.

Daraufhin verlässt Tara Willow, woraufhin sich Willow in die Welt der Magie begibt. Dabei bringt sie Dawn in Gefahr, und jetzt erst erreicht sie Buffy wieder emotional. Gemeinsam beschließen die Scoobies, Willow zu helfen, was ihnen zunächst auch gelingt. Willow lernt, ihr Leben wieder ohne Magie und der Sucht nach Zauber zu führen, und schließlich kehrt Tara zu ihr zurück.

Das Trio wird von Buffy fast komplett besiegt. Nur Warren entkommt, doch er taucht unvermittelt auf Buffys Grundstück auf, wo sie sich gerade mit Xander befindet. Warren schießt wild auf Buffy. Die Jägerin wird getroffen, aber eine Kugel durchschlägt das Fenster im ersten Stock und tötet Tara, die sich gerade mit Willow in deren Zimmer befindet. Xander alarmiert eine Ambulanz, welche Buffy ins Krankenhaus bringt. Derweil verliert Willow die Kontrolle und beginnt einen magischen Amoklauf mit dem Ziel, das Trio zu töten. Zunächst rettet sie im Krankenhaus noch Buffys Leben, doch dann verfällt sie völlig der Rache.

Sie findet mit Anyas Hilfe -- nachdem Xander Anya am Altar verlassen hatte, ist diese wieder ein Rachedämon geworden -- Warren im Wald und tötet ihn auf grausame Weise. Buffy und Xander kommen zu spät. Buffy kann Jonathan und Andrew aus dem Gefängnis befreien, kurz bevor sie dort von Willow erreicht werden. Doch Willow behält die Oberhand. Sie bedroht nun sogar Dawn damit, sie wieder in die Energie zurückzuverwandeln, die sie urpsprünglich einmal gewesen ist.

Nun kommt es zur unvermeidlichen Konfrontation zwischen den besten Freundinnen Buffy und Willow. Doch "Dark Willow" ist auf einem solch starken magischen Trip, dass selbst die Jägerin sie nicht mehr besiegen kann. In letzter Sekunde taucht Giles auf und schafft es zunächst, Dark Willow aufzuhalten. Er verabreicht Willow eine noch stärkere Dosis von weißer Magie, doch das führt dazu, dass Dark Willow nun die Welt zerstören will.

Sie lockt Buffy und Dawn in eine Falle und will eine alte Dämonin erwecken, mit deren Kraft sie die Welt zerstören kann. Doch dann taucht Xander auf und rettet die Welt und Willow in der letzten Sekunde -- mit einem gelben Malstift aus der gemeinsamen Kindergartenzeit.

Staffel 7Bearbeiten

Buffy hat einen mächtigen Gegner: Das Erste Böse selbst, der Ursprung alles Schlechten bedroht Sunnydale und die Welt. Doch die Jägerin ist allein, nur in ihrer Verantwortung liegt die Rettung der Welt. Nachdem das Erste Böse sogar den Rat der Wächter ausschaltet und weltweit Jagd auf potenzielle Jägerinnen macht, geht Dawn auf die neu errichtete Sunnydale High. Dort, über dem Höllenschlund, konzentriert sich das Böse und es kommt zu den übrlichen Konsequenzen.

Der Direktor der Sunnydale High School, Robin Wood, stellt Buffy als Beraterin für die Schüler ein. Der junge und gut aussehende Wood aber hat selbst ein Geheimnis. Es stellt sich heraus, dass er der Sohn einer Jägerin ist, die vor Jahren von Spike in New York getötet wurde. Nach deren Tod wurde er vom Wächter seiner Mutter aufgezogen und ist somit mit dem Geheimnis der Jägerinnen vetraut, ohne dass er sich Buffy zunächst offenbart.

Derweil gerät Buffy zwischen die Fronten. Anya alias Anyanka hat in einem Haus einer Studentenverbindung auf dem Campus der UC Sunnydale einen Spinnendämon ausgesetzt, welcher ein Massaker anrichtete. Es ist ein Racheakt für ein Mädchen, das von ihrem Freund, einem Mitglied der Studentenverbindung, auf entwürdigende Weise verlassen wurde. Damit aber hat Anya alle Grenzen überschritten, und Buffy muss sie töten. Xander aber liebt Anya immer noch, und nun ist es offensichtlich, wie ihre Rolle als Jägerin sich zwischen Buffy und ihre Freunde drängt. Denn Buffy hat keinen Entscheidungsspielraum in dieser Frage, es ist ihre Pflicht, Anya zu töten. So kommt es schließlich zum Kampf zwischen Anya und Buffy, in dem Anya kapituliert und schließlich ihre Menschlichkeit zurückerhält.

Die Situation in Buffys Haus wird zunehmend eng: Giles sammelt in aller Welt potenzielle Jägerinnen ein, die von den so genannten Boten des Ersten Bösen gejagt und getötet werden. Auch Spike, im Keller der neuen High School unter dem Einfluss des Ersten Bösen stehend, wird von Buffy in ihrem Keller einquartiert. Nun ist er dem Einfluss entzogen, doch das Erste Böse hat Spike durch Gehirnwäsche in einen Schläfer verwandelt. Doch Buffy kann sich auch aus dieser Falle befreien, die ihr Spike unwissentlich stellte.

Das Erste Böse zeigt sich den Lebenden in der äußeren Form von Verstorbenen. In der Form seiner Mutter sagt es Robin, dass es Spike war, der seine Mutter getötet hat. Nun befindet sich Buffy erneut zwischen den Seiten derer, die eigentlich ihre Verbündeten sein sollten. Es kommt zum Kampf zwischen Wood und Spike, den der Vampir für sich entscheiden kann. Er lässt, dank seiner Seele, Gnade walten.

Auch als Caleb, die Rechte Hand des Ersten Bösen erscheint, und mit seinem übermenschlichen Kräften die Scoobies und die potenziellen Jägerinnen bedroht, bleibt Buffy in ihrer Rolle als Anführerin und Jägerin alleine. Sie muss die Entscheidungen treffen, mit der sie die sich aufbauende Übermacht besiegen will. Zu allem Überfluss tauchen einige Urvampire auf, die Turok-Han, welche sich zunächst als unbesiegbar erweisen. In einem harten Kampf besiegt schließlich Buffy einen von ihnen vor den Augen der potenziellen Jägerinnen, um ihnen mehr Selbstvertrauen zu geben.

Doch auch Caleb ist nicht unbesiegbar. Er ist im Besitz einer Geheimwaffe, einer Mischung aus Axt und Pfahl, und Buffy gelingt es, ihm diese Waffe zu stehlen. Es zeigt sich, dass diese Waffe mystischen Ursprungs ist.

BuffyAxt.jpg

Buffy im Kampf

Doch zunächst spitzt sich der Konflikt zwischen Buffy und ihren Freunden zu. Sie hat eine riskante Aktion befohlen, in deren Verlauf mehrere potenzielle Jägerinnen getötet oder schwer verletzt wurden. Xander verlor im Kampf ein Auge, und die Stimmung wendet sich so gegen die Jägerin. Sie geht weg, Sunnydale ist inwzischen von seinen Bewohnern größtenteils verlassen worden, da jeder die Spannung des bevorstehenden Kampfes zu spüren scheint.In einem verlassenen Haus trifft sie auf Spike, der als letzter zu ihr hält. Eine Aktion der potenziellen Jägerinnen geht schief, und Buffy muss sie vor mehreren Turok-Han retten. Nun ist sie wieder die unumstrittene Anführerin. Im Traum erscheint ihr das Erste Böse, und als sie erwacht, hat sie die entscheidende Idee. Zuvor suchte sie die Quelle auf, aus der die Waffe gekommen ist. Es stellt sich heraus, dass es neben den Wächtern noch eine zweite Instanz gab, die über die Jägerinnen wachte. Diese Frauen schufen die Sense, und nun, in Buffys Händen, kann sie dazu dienen, das Erste Böse zurückzuschlagen.

Im Tempel der Frauen trifft Buffy sowohl auf Caleb, den sie endgültig besiegt, als auch auf Angel, der aus Los Angeles gekommen ist. Spike wird Zeuge eines Kusses zwischen den beiden. Doch Buffy kehrt nicht zu einer Beziehung zu Angel zurück, sondern vertröstet ihn. Er gibt Buffy ein magisches Amulett, dass ihr beim Kampf mit dem Ersten Bösen helfen soll.

Dieser Kampf steht nun kurz bevor. Jetzt ist wieder Willow gefragt, denn sie soll die Magie der Jägerinnen-Waffe dazu nutzen, alle potenziellen in Jägerinnen zu verwandeln. Willow hat Angst davor, weil sie befürchtet, wieder die Kontrolle zu verlieren. Doch eine der potenziellen Jägerinnen, Kennedy, zu der Willow Vertrauen gefasst und eine Beziehung aufgebaut hat, unterstützt Willow bei ihrem Zauber.

Der Kampf im Höllenschlund unter der Sunnydale High beginnt. Buffy und die Jägerinnen gehen in den Höllenschlund, wo eine rieisge Armee von Turok-Han wartet. Die restlichen Scoobies - Xander, Dawn, Anya, Andrew und Giles bleiben mit Direktor Wood im Schulgebäude zurück, um eventuell ausbrechende Turok-Han zu bekämpfen.

Dank des Zaubers verläuft die Schlacht für den Jägerinnen siegreich, doch die eigentliche Entscheidung wird von Spike herbeigeführt. Er hat von Buffy das Amulett gefordert, das ihr Angel gegeben hatte. Nun stellt es sich als mächtige Waffe heraus, die das Sonnelicht einfängt und in den Höllenschlund verteilt. Dadurch werden die Turok-Han vernichtet, und der Höllenschlund beginnt einzustürzen. Die Jägerinnen fliehen. Auch oben im Gebäude wird gekämpft, wobei Anya fällt.

Die restlichen Jägerinnen und die Scoobies fliehen mit Wood zu einem Schulbus und fahren damit aus der Stadt. Buffy und Spike bleiben alleine im Höllenschlund zurück. Der Vampir beginnt, im konzentrierten Sonnenlicht zu verbrennen. Buffy kann ihn nicht retten und flieht in der letzten Sekunde. Sie verfolgt den Schulbus über den Dächern von Sunnydale, hinter ihr verschlingt ein großer Krater immer größere Teile der Stadt. Schließlich springt sie auf das Dach den Schulbusses und entkommt so mit den Scoobies.

Außerhalb der Stadt hält Wood den Schulbus an, und die Scoobies steigen aus. Sie schauen zurück und sehen dort, wo einmal Sunndydale war, einen riesigen Krater. Der Höllenschlund ist verschlossen, das Erste Böse hat nicht gesiegt. Buffy aber ist nicht mehr die einzige Jägerin. Für sie beginnt nun ein neues Leben, als normale, junge Frau, als eine von vielen.

Leider liegt auch das Einkaufszentrum Sunnydales am Grund des Kraters.

Fähigkeiten Bearbeiten

Als die Jägerin hat Buffy eine Reihe von Fähigkeiten. Sie stammen von der ersten Jägerin, als diese in grauer Vorzeit auf mystische Weise mit einem Dämon verbunden wurde. Sie dienen dem Kampf gegen Vampire und das Böse. Im einzelnen sind es folgende Fähigkeiten:

  • Körperliche Stärke: Buffy ist wesentlich stärker als jeder normale Mensch, auch stärker als viele Vampire und Monster.
  • Geschwindigkeit, Reflexe und Beweglichkeit: Die Jägerin kann sehr schnell rennen, sie bewegt sich sehr schnell und hat im Kampf sehr gute Reflexe. Diese Fähigkeiten trainieren die Wächter auch immer wieder mit ihren Jägerinnen. Auch Rupert Giles übt hier regelmäßig mit Buffy.
  • Kampffähigkeit: Eng damit zusammen hängt ihre starke Kampffähigkeit. Ihre Geschwindigkeit, Reflexe sowie auch ihr Instinkte machen Buffy zu einer enorm starken Kämpferin. Sie reagiert im Kampf oft instinktiv und trifft die spontan die richtigen Entscheidungen.
  • Widerstandsfähigkeit, Selbstheilungskräfte: Als Jägerin hat Buffy sehr starke Widerstandskräfte, Schläge und Verletzungen erträgt sie viel besser als normale Menschen. Auch heilen ihre Wunden und Verletzungen viel schneller als bei normalen Menschen. Dies erstaunt etwa Riley Finn, als er erkennt, daß Buffy kein normaler Mensch ist. Bei Angel zeigt sich sogar, daß das Blut der Jägerin heilende Kräfte gegen ein Vamprgift hat (Folge: Das Blut der Jägerin).
  • Sinnenschärfe: Buffy hat erstaunlich geschärfte Sinne. Sie kann einen Gegner etwa mit geschlossen Augen von hinten oder im Dunklen erkennen, wenn sie sich konzentriert.
  • Prophetische Träume: Buffy hat immer wieder prophetische Träume. Sie warnen sie vor Gefahren und zukünftigem Unheil oder sie helfen ihr ein Problem besser zu erkennen und zu lösen.

Zu ihren Fähigkeiten als Jägerin kommen eine Reihe von menschlichen Fähigkeiten, die in ihrer eigenen Person liegen. Sie hat Witz, Humor und Schlagfertigkeit. Auch hat Buffy Führungstärke und Verantwortungsbewußtsein. Diese Eigenschaften bemerkt man im Vergleich zu anderen Jägerinnen. Kendra ist etwa manchmal etwas zu ernsthaft und auf ihre Aufgabe konzentriert. Faith hingegen fehlt es lange Zeit am nötigen Verantwortungsbewußtsein.

Persönlichkeit Bearbeiten

Bevor Buffy zur Jägerin wird ist sie eine normale, oft eher oberflächliche Teenagerin. Sie sagt später einmal darüber, selbst Cordelia wäre ihr demgegenüber wie eine Philosophin vorgekommen. Auch wehrt sie sich anfangs sehr gegen ihre Berufung als Jägerin. Auch später sehnt sie sich oft nach einem normalen Leben als Teenager, statt auf Friedhöfen Vampire und Monster zu jagen. Doch sie kann sich ihrer Berufung nicht entziehen und stellt sich ihrer Aufgabe. Dabei ist sie mutig, entschlossen und bereit zu handeln. Auch besitzt sie viel Witz und Humor. Sie macht gern witzige oder auch sarkastische Sprüche, wenn sie mit Vampiren kämpft oder sie besiegt. Auf ihr lastet dabei eine große Verantwortung, sie muß immer wieder die Welt retten. Deswegen ist sie auch oft verschlossen und weiht ihre Freunde oder auch ihren Wächter nicht über ihre Pläne oder Geheimnisse ein. Allerdings kann sie sowohl mit Angel als auch mit Spike über ihre Geheimnissse oder auch tiefe Gefühle reden. Riley hingegen öffnet sie sich nicht, woran letztlich ihre Beziehung scheitert. Eigentlich verlaufen alle ihre Beziehungen irgendwie tragisch: Angel muß sie gehen lassen, Riley verliert sie, Spike opfert sich am Schluß. Auch der Tod ihrer Mutter geht ihr sehr nahe. Sie muß nun an ihrer Stelle Verantwortung für Dawn übernehmen. Als sie durch Willow am Anfang von Staffel 6 von den Toten zurückgeholt wird ist sie anfangs sehr deprimiert. Sie sehnt sich nach dem Tod, denn sie war vorher im Himmel. Spike hilft ihr sich wieder ins Leben zurückzufinden. In Staffel 7 erleben wir eine erwachsenere und gereifte Buffy, die zur richtigen Anführerin wird. Allerdings haben sie die langen Jahre und Kämpfe etwas hart gemacht, ihr fehlt oft das Einfühlungsvermögen für die noch jungen Anwärterinen. Am Ende finden sie jedoch nach Konflikten wieder zueinander und besiegen gemeinsam das Böse.

Zitate Bearbeiten

  • Buffy: "Wir sind uns noch nicht vorgestellt worden. Ich bin Buffy und du bist ... Geschichte!" (Buffy 1.05, Ohne Buffy lebt sich's länger)
  • Willow: "Wenn dir jemand am Herzen liegt kannst du es nicht einfach ungeschehen machen, indem ... Buffy: "... du ihn umbringst? Mag sein, aber es ist ein Anfang. (Buffy 1.07, Angel - Blutige Küsse)
  • Buffy: "Ich denke, bei jemandem, der tote Mädchen in kleine Stücke schneidet, entscheidet man nicht im Zweifel zu seinen Gunsten." (Buffy 2.02, Operation Cordelia)
  • Buffy über Sunnydale: "Willkommen im Streichelzoo am Höllenschlund (Buffy 3.02,Die Nacht der lebenden Toten)
  • Buffy zu Cordelia: "Dein Gehirn ist nicht im geringsten mit deinem Mund Verbunden, oder? (Buffy 3.05,Die Qual der Wahl)
  • Buffy zu Wesley: "Wenn Giles mich auf eine Mission schickt, sagt er für gewöhnlich bitte. Und dann bekomm ich einen Keks..." (Buffy 3.14, Der neue Wächter)
  • Riley: "Ich habe weder Verstärkung noch Waffen. Ich jage doch keinen Dämon von der Größe ohne Hilfe." Buffy: "Ich schon!" (Buffy 4.11,Das Opfer der Drei)
  • Spike: "Können wir reden?" Buffy: "Mit unseren Stimmbändern - ja. Miteinander - nein." (Buffy 6.08, Tabula Rasa)
  • Xander: "Sag mal wie macht man eigentlich Cornflakes?" Buffy: "Man stellt die Schachtel neben die Milch. Hab ich auf dem Kochkanal gesehen ..." (Buffy 7.01,Alles auf Anfang)

Galerie Bearbeiten


ReferenzenBearbeiten

  1. Der unsichtbare Tod
  2. Verhext
  3. Das Ende der Welt
  4. Elternabend mit Hindernissen
  5. Der Fluch der Zigeuner
  6. Das Jenseits lässt grüßen
  7. Spiel mit dem Feuer
  8. Anne, gefangen in der Unterwelt
  9. 9,0 9,1 Der neue Wächter
  10. Konsequenzen
  11. Die Reifeprüfung
  12. 12,0 12,1 Das Blut der Jägerin
  13. Tag der Vergeltung
  14. Frischlinge
  15. Wilde Herzen
  16. Das große Schweigen
  17. Böses Erwachen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki